Nette Idee aus dem Norden Straubing siegt im virtuellen Playoff-Auftakt

Im Heimspiel im September gegen Bremerhaven traf Stefan Loibl im Penalty-Schießen zum Sieg für Straubing. Foto: www.fotostyle-schindler.de

Normalerweise würde in diesen Tagen "die schönste Zeit des Jahres" für viele Eishockey-Fans in Deutschland beginnen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie bleiben die Eissporthallen leer. "Nord24.de" bietet den wehmütigen Anhängern der Klubs nun eine netten kleinen Ersatz für die analogen DEL-Playoffs.

Nach einer furiosen Saison haben sich die Straubing Tigers erstmals für die Champions-Hockey-League qualifiziert und wären gegen die Fishtown Pinguins Bremerhaven in die Playoffs gestartet. Dass der Coronavirus den Tigers und deren Fans die möglicherweise erfolgreichste Spielzeit der Vereinsgeschichte nun nicht beenden lässt, frustriert viele und auch in Bremerhaven ist man ob des sechsten Platzes der Pinguins enttäuscht über den erzwungenen Abbruch der Saison.

Doch zumindest virtuell geht die Erfolgsgeschichte der Straubing Tigers in dieser Spielzeit weiter. "Nord24.de" hat das erste Playoff-Spiel gegen Bremerhaven via NHL 20 nachgespielt und die Niederbayern gingen dabei mit 5:1 als Sieger vom Eis. Auch die verbleibenden Partien werden von den norddeutschen Eishockey-Fans noch ausgespielt. In der "Best of Seven"-Serie haben die Straubing Tigers nach dem Auftaktsieg nun die bessere Ausgangslage. Den weiteren Verlauf der Playoffs können Sie auf dem Youtube-Kanal von "Nord24.de" mitverfolgen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading