Nationalmannschaft Nmecha und Rüdiger aus DFB-Teamquartier abgereist

Lukas Nmecha (l) ist wegen Beschwerden im Kniegelenk aus dem DFB-Quartier abgereist. Foto: Tom Weller/dpa

Der Wolfsburger Lukas Nmecha und Antonio Rüdiger von Real Madrid sind vorzeitig aus dem Teamquartier der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Leipzig abgereist.

Die beiden Profis stehen damit für das bedeutungslos gewordene Spiel in der Nations League am Montag in London gegen England nicht zur Verfügung. Abwehrspieler Rüdiger ist gegen England gelbgesperrt, Angreifer Nmecha vom VfL Wolfsburg fällt für die Begegnung im Wembley-Stadion wegen Kniegelenkbeschwerden aus. Das teilte der DFB mit.

Nach der 0:1-Niederlage am Freitagabend in Leipzig gegen Ungarn kann die DFB-Auswahl nicht mehr Gruppenerster werden. England steht nach einem 0:1 bei Europameister Italien vorzeitig als Tabellenletzter und Absteiger aus der A-Liga fest.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading