Nach 0:2-Rückstand SSV Jahn holt einen Punkt gegen KSC

Der SSV Jahn Regensburg hat am Samstagnachmittag 2:2-Unentschieden gegen den Karlsruher SC gespielt. Foto: Sascha Janne

Der SSV Jahn Regensburg hat am Samstagnachmittag in einem turbulenten Spiel gegen den Karlsruher SC zuhause 2:2-Unentschieden gespielt. Nach einem 0:2-Rückstand kamen die Oberpfälzer per Doppelschlag zurück.

Regensburg tat sich in der ersten Hälfte gegen pressende Karlsruher schwer. Der Jahn hatte in den ersten 45 Minuten keinen Zugriff aufs Spiel und trat offensiv nur selten in Erscheinung. KSC-Kapitän Marvin Wanitzek erzielte die verdiente 1:0-Halbzeitführung für die Gäste (14.).

Nach dem Seitenwechsel legte der KSC prompt nach und erhöhte durch Marco Thiede auf 2:0 (51.). Zu diesem Zeitpunkt sprach wenig dafür, dass der Jahn noch etwas Zählbares holen würde. Doch die Oberpfälzer schlugen zurück - und wie! Erst brachte Andreas Albers den Jahn per Handelfmeter zurück ins Spiel (56.), nur zwei Minuten später nickte Jahn-Kapitän Benedikt Gimber zum Ausgleich und 2:2-Endstand ein.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading