Moosburg an der Isar "Für ein lebenswertes Moosburg" – Bürgerinitiative gegründet

Brigitte Weger und Uwe Nelkel wollen, dass Moosburg lebenswert bleibt. Dafür soll eine Bürgerinitiative gegründet werden. Foto: ka

Es geht ihnen um ein vernünftiges Wachstum. Brigitte Weger, Uwe Nelkel und weitere Mitstreiter fürchten, dass Moosburg im aktuellen "Bauwahn" das Gesicht verliert. Daher planen sie die Gründung einer Bürgerinitiative "Für ein lebenswertes Moosburg".

Weger und Nelkel sind viel mit ihren Hunden unterwegs. Sie sehen dabei täglich, wie sehr sich Moosburg verändert. "Bei einem Spaziergang wird einem echt übel: Überall, wo alte, kleine Häuser standen, entstehen Bauten mit sechs bis zehn Wohnungen und es bleibt keine Grünfläche mehr übrig." Als Paradebeispiel nennen sie die Neustadt, ein Viertel, das nicht mehr wiederzuerkennen ist.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading