Einen wunderbaren Tag erlebten die Mainburger Schäffler am "Unsinnigen", traditionell der Tag der Banken, Behörden und Betriebe.

Bei strahlendem Sonnenschein sowie beinahe schon frühsommerlichen Temperaturen absolvierten die "Rotjacken" 19 Stationen. Viel Humor versprühten wieder die Fasslkasperl mit ihren Verserln. Vom "Aba heit is koid..." war man diesmal meilenweit entfernt. Im Gegenteil: Die Tänzer kamen ganz schön ins Schwitzen, Abkühlung verschafften einzig böig auffrischende Winde. Der Arbeitstag begann für die Schäffler schon früh. In der Innenstadt, wo die Wege zu den Geschäften, Firmen und Banken kurz waren, herrschte wieder eine wunderbare Stimmung, wobei die Zahl der Begleiter mit jedem Tanz zunahm. Große Augen machten die Grundschüler aus Sandelzhausen, die extra mit dem Bus kamen, um die Schäffler einmal "live" zu erleben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. März 2019.