Lieber Graffiti-Mensch, wir müssen reden. Dazu muss ich aber erstmal herausfinden, wie ich dich nennen soll. Zur Auswahl stehen die Begriffe Graffiti-Künstler und Schmierant. Also schauen wir uns doch mal an, was ein Graffito auszeichnet: Der Begriff kommt von dem griechischen Wort graphein, was "schreiben" und "zeichnen" bedeutet. Im Italienischen bedeutete graffito ursprünglich "Schraffur" und bezeichnete eine in Stein geritzte Inschrift.

Das passt, schließlich kratzt du ganz schön am Nervenkostüm der Wörther. Mehr Zusammenhang zur Kunst lässt sich, lieber Schmierant, aber leider nicht herstellen: Zu stümperhaft ist deine Dosenführung. Einfache Schmierereien, einfarbig, verlaufende Flächen - noch nicht einmal Outlines spendierst du deinen Machwerken. Peinlich.