Jahrzehntelang haben sich die Bediensteten der Burg Trausnitz über einen mit Bleistift hingekritzelten Satz an der Turmuhr gewundert. "Gottseidank, es ist vorbei. Ärgern soll sich ein anderer", stand da geschrieben. Und niemand wusste, wo das herkam, sagt Burgkastellan Klaus Höchstetter. Dann aber kamen Besucher auf die Burg, die des Rätsels Lösung kannten - und die Geschichte der Burg um ein Landshuter Schicksal reicher machten.

Es war die Küchenhilfe Leni Zattler, die den merkwürdigen Satz in klarer Sütterlin-Schrift hingeschrieben hatte. Der Satz sollte anzeigen, dass für sie nun ein neues Leben begann. Aber der Reihe nach: