Landshut Polizei warnt vor falschen Gesundheitsamt-Mitarbeitern

Ein Unbekannter gab sich als Angestellter des Gesundheitsamtes aus und führte einen Test bei einer 91-Jährigen durch. (Symbolfoto) Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa

Am Samstag zur Mittagszeit suchte ein unbekannter älterer Mann mit Mund-und-Nasen-Schutz eine 91-Jährige in ihrer Wohnung in der Breslauer Straße auf. Er gab sich als Angestellter des Gesundheitsamtes aus, zeigte ein Teststäbchen vor und behauptete, dass die Frau einen Corona-Test machen müsse.

Die 91-Jährige hatte sich nicht für einen Test angemeldet. Der Unbekannte führte den Test durch und verließ das Haus wieder. Das Testzentrum Landshut führt keine Tests zu Hause durch.

Falscher Vorwand?

Laut Polizei wollte sich der Mann vermutlich unter falschem Vorwand nur Zutritt zu dem Haus verschaffen, um es auszuspähen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zu weiteren solchen Vorfällen kommt, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Die Polizei Landshut ruft dazu auf, wachsam zu bleiben, unbekannte Besuche kritisch zu hinterfragen, keine „Haustürgeschäfte“ abzuschließen und bei verdächtigen Wahrnehmungen die Polizei unter 0871/9252-0 zu verständigen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading