Landkreis Regen Unfälle durch Schnee und Glätte im Landkreis Regen

Immer wieder krachte es am Wochenende wegen Eis und Schnee. Hier, nahe Bischofsmais, wurden zwei Menschen verletzt, ein Mann sogar schwer. Foto: Pledl/Feuerwehr Hochdorf

Schnee und Eis haben am Wochenende wieder zu einigen Unfällen im Landkreis Regen geführt.

Zwei Personen wurden beim Zusammenprall zweier Autos am späten Samstagnachmittag verletzt. Ein 20-jähriger Mann aus Kirchberg war mit seinem Golf von Zell in Richtung Hochbruck unterwegs. Bei winterlichen Straßenverhältnissen kam er bei Käsermühle ins Schleudern und krachte in den entgegenkommenden BMW eines 47-jährigen Mannes aus dem Landkreis Deggendorf.

Beide Fahrer wurden dabei verletzt, der Unfallverursacher schwer, der andere Autofahrer leicht. Die Integrierte Leitstelle Straubing alarmierte daraufhin das BRK Regen und die Feuerwehren Hochdorf und Bischofsmais. Bis zum Eintreffen der Sanitäter wurden die beiden verletzten Verletzten von den Feuerwehrmännern betreut und erstversorgt. Anschließend wurden sie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Kreisstraße REG 5 wurde zur Unfallaufnahme und Straßenreinigung komplett gesperrt.

Schneeglätte wurde am Samstagabend auch einer jungen Frau aus Zwiesel zum Verhängnis, als sie mit ihrem Auto aus Deggendorf kommend, auf der Ruselbergstrecke in Richtung Regen fuhr. Kurz nach Reinhartsmais kam sie in einer Kurve ins Schleudern und rutschte schließlich nach rechts in eine Wiese. An ihrem Pkw entstand dadurch geringer Sachschaden. Verletzt wurde die Autofahrerin nicht.

Ebenfalls niemand verletzt wurde bei einem Unfall am Freitagmorgen auf der Straße zwischen Langdorf und Zwiesel. Ein 27-jähriger Mann aus Drachselsried geriet im Waldstück nach Außenried zunächst rechts gegen die Leitplanke und dann nach links gegen die Böschung. Der Schaden an Auto und Leitplanke liegt bei rund 6 500 Euro.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos