Landesligist im Umbruch VfB Straubing verkündet erste Personalentscheidungen

Maximilian Riederer (r.) spielt auch in der kommenden Saison für den VfB Straubing. Foto: Stefan Ritzinger

Beim VfB Straubing laufen die Personalplanungen nach dem nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt auf Hochtouren. Der Landesligist hat am Sonntagnachmittag die ersten Personalentscheidungen vermeldet.

Wie der VfB am Sonntag mitteilte, bleiben der Truppe von Trainer Gregor Mrozek, der bereits verlängert hatte, elf Spieler aus dem Kader der vergangenen Saison erhalten. Weiterhin für die Gäubodenstädter spielen werden Ersatzkeeper Justin Klein, Mariyan Angelov, Tsvetan Antov, Felix Jobst, Florian Pegoretti, Pascal Schäfler, Justin Mrozek, Atakan Sönmez, Jakov Meier, Maximilian Riederer und Julian Weber. Bei Kapitän Robert Schinnerl stehe eine Entscheidung indes noch aus.

Größter Aderlass im Mittelfeld des VfB Straubing

Es gibt aber auch Abgänge: Keeper Marcel Bauer, Verteidiger Maximilian Schmid und Lukas Scheitler, Mittelfeldspieler Pedro Braz Figueiredo, Wemerson Souza dos Santos, Luka Jovanovic, Valentin Gazilj, Fabio Sestito und Moritz Metzner und die Stürmer Ermesto Koshi und Safak Demir werden den Verein aus unterschiedlichen Gründen verlassen. Den größten Aderlass muss der VfB im Mittelfeld verkraften. Alle Spieler verlassen den Verein vorerst ohne bekanntes Ziel, heißt es in einer Mitteilung vom VfB.

"Leider fällt auch in diesem Jahr der Umbruch etwas größer aus", sagt Tobias Forster, Sportlicher Leiter der Niederbayern, und fügt hinzu: "Ich bin zuversichtlich, dass wir die offenen Lücken neu und zumindest gleichwertig ersetzen können."

VfB Straubing will Neuzugänge in Kürze vermelden

Die ersten Neuzugänge stehen schon fest, schreibt der VfB in seiner Mitteilung. Diese würden in Kürze bekannt gegeben.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading