Landesliga am Sonntag Lam verpasst Befreiungsschlag - Roding mit Feldspieler im Tor

Eine regelrechte Wasserschlacht war die Partie zwischen der SpVgg Lam und dem TSV Waldkirchen. Foto: Richard Richter

Landesliga Mitte: Am Sonntag gab es die erste Spielabsage, das Derby zwischen Fortuna Regensburg und dem TSV Kareth-Lappersdorf fiel den Regenfällen zum Opfer. Der Neuling TB 03 Roding bezog mit 1:3 beim ASV Burglengenfeld seine erste Auswärtsniederlage. Der 1. FC Bad Kötzting ist dank eines mühsamen 2:1-Erfolges beim Aufsteiger SpVgg Pfreimd auf Platz zwei vorgerückt. Die SpVgg Lam hat es verpasst, den Befreiungsschlag zu setzen, verlor trotz 50 Minuten Überzahl gegen den Aufsteiger TSV Waldkirchen mit 0:1.

ASV Burglengenfeld – TB 03 Roding 3:1 (2:0)

Der ASV Burglengenfeld hatte alle bisherigen Heimspiele mit einem Remis beendet und Roding auswärts noch nicht verloren. Beide Serien endeten am Sonntag im Naabtal-Sportpark. Die Vorzeichen vor diesem Match waren aus Gäste-Sicht alles andere als gut. Stammkeeper Marco Epifani stand beruflich nicht zur Verfügung und Ersatzmann Nico Stadlbauer zog sich beim Warmmachen eine Schultereckgelenkssprengung zu, fällt bis zur Winterpause aus. So musste mit Alexander Schafberger ein Feldspieler ins Tor. “Daran hat es aber nicht gelegen”, sagte Co-Trainer Tilo Porsch. "Es hat heute einfach nicht sollen sein”, so Porsch weiter.

Schiedsrichter: Fabian Gratzke (Neukenroth) – Zuschauer: 270
Tore: 1:0 Käufer (16.), 2:0 Scheuerer (38.), 3:0 Schreiner (67. Eigentor), 3:1 B. Epifani (89. Foulelfmeter)
Gelb-Rot: Beer (66./Burglengenfeld/wiederholtes Foulspiel)

SpVgg Pfreimd – 1. FC Bad Kötzting 1:2 (1:1)

Die Kötztinger marschieren und belegen seit Sonntag Rang zwei, taten sich aber beim Aufsteiger in Pfreimd schwer. Die Gastgeber gingen durch Maximilian Brunner sogar in Führung (24.). Bis zur Pause konnte der FCK aber durch Jonas Gmeinwieser ausgleichen (30.). Der zweite Durchgang begann für die Gäste optimal, denn Gmeinwieser konnte mit seinem zweiten Treffer auf 2:1 für die Badstädter stellen (47.). In der Folge überstanden die Hausherren zehn Minuten Unterzahl nach einer Zeitstrafe. Aber es blieb spannend, weil es die Rotblauen zwischen der 55. und 70. Minute verpassten, den dritten Treffer zu markieren. Als dann zehn Minuten vor dem Ende ausgerechnet Bad Kötztings Sebastian Niebauer bei seinem Heimatverein den Platz mit Gelb-Rot verlassen musste, wurde es für die Bayerwäldler noch einmal eng. Eine gefährliche Torchance erspielten sich die Pfreimder allerdings nicht mehr.

Schiedsrichter: Maximilian Dadder (Kirchenlaibach-Speichersdorf) – Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Brunner (24.), 1:1 Gmeinwieser (30.), 1:2 Gmeinwieser (47.)
Gelb-Rot: Niebauer (80./Bad Kötzting/wiederholtes Foulspiel)

SpVgg Lam – TSV Waldkirchen 0:1 (0:0)

Eine bittere 0:1-Heimniederlage musste die SpVgg Lam gegen den im Tabellenkeller platzierten Aufsteiger hinnehmen. Zwar gerieten die Niederbayern kurz vor der Pause nach Gelb-Rot gegen Matthias Pauli in Unterzahl, aber die “Osserbuam” konnten daraus kein Kapital schlagen. Lam probierte es immer wieder, aber auf dem schweren Geläuf konnten sich die Gastgeber nicht durchsetzen und Waldkirchen verteidigte auch geschickt. “Wir hatten eine Vielzahl an Torchancen und mehr Ballbesitz, aber wir haben uns nicht gut auf die Platzverhältnisse eingestellt”, monierte Lams Sportlicher Leiter Michael Vogl. Mit einem Gewaltschuss aus 25 Meter links oben ins Tor sorgte Hannes Strohmaier für die Entscheidung und den zweiten Auswärtssieg für Waldkirchen.

Schiedsrichter: Fabian Zimmermann (Heuchling) – Zuschauer: 130
Tor: 0:1 Strohmaier (58.)
Gelb-Rot: Pauli (39./Waldkirchen/wiederholtes Foulspiel)

Klicken Sie sich hier durch die Bilder zum Spiel von unserem Fotografen Richard Richter.

SV Fortuna Regensburg – TSV Kareth-Lappersdorf abgesagt

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading