Ein Feuer in Zulling sorgte am Montag um 0.45 Uhr für ein Großaufgebot der Feuerwehr. Bei der Reitanlage "Einhell Performance Horses" ist es wieder zu einem Brand gekommen. Erst am 15. August brannte dort ein Stall (idowa berichtete). Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Erst am Sonntag wurde ein Flohmarkt zu Gunsten des Pferdehofs veranstaltet, um einen Wiederaufbau zu finanzieren. Nur wenige Stunden danach kam es zu dem erneuten Brand. Die Feuerwehr bekam das Feuer schnell unter Kontrolle, der Brandbereich konnte schnell eingegrenzt werden.

Vor Ort gab es eine unausgesprochene Frage, die alle Anwesenden bedrückte: War es Brandstiftung? Nach einiger Zeit kam die Bestätigung von der Polizei - es wird wegen Brandstiftung ermittelt. Beamten vor Ort stellten verdächtige Gegenstände sicher.

Sechs Pferde flüchteten von dem Gelände, sie mussten wieder eingefangen werden. Die Tiere machten sich laut ersten Erkenntnissen vor Ort in Richtung Höcking davon - Autofahrer auf der B20 wurde gewarnt, aufzupassen.

Die Besitzerin des Pferdehofs zog sich bei dem Brand leichte Verletzungen an den Händen zu. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.