Das Gericht des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) hat das Urteil über den Rassismus-Vorfall in der Kreisklasse Dingolfing gefällt.

Am Sonntag, 6. Mai, war es in der Partie FC Ottering gegen FC Wallersdorf zum Spielabbruch gekommen. Die Wallersdorfer Fußballer hatten knapp zehn Minuten vor Spielende beim Stande von 3:1 für den FC Ottering das Feld verlassen. Grund dafür waren diskriminierende Äußerungen vonseiten eines Zuschauers, der jetzt zur Kasse gebeten wird. Auf 350 Euro zuzüglich 20 Euro Verfahrenskosten wurde die Geldstrafe festgelegt. Der Otteringer "Fan" müsse "unter Mithaftung des FC Ottering" dafür aufkommen. Robert Mühlbauer, Vorsitzender des Kreis-Sportgerichts (KSG), teilte in einer öffentlichen Stellungnahme mit: "Nach Einholung von Stellungnahmen beider Vereine und von Zeugenaussagen steht zur Überzeugung des KSG fest, dass mindestens die Beleidigung ‚Du gehörst doch wieder auf den Baum' in dieser oder einer sinngemäßen Form durch den Zuschauer gefallen ist. Diese Beleidigung ist ein besonders schwerer Fall der Unsportlichkeit, weil dadurch die Menschenwürde eines Spielers des Gastvereins in diskriminierender Weise in Bezug auf Hautfarbe oder Herkunft verletzt wird."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Juni 2018.