Künzing Orakel, Archäologen und Schriftgelehrte

Die Schüler fühlten sich bei den "Ausgrabungen" wie ein echter Archäologe. Foto: Josef Regensperger

Nicht nur der Verkleidung wegen, die Auszubildenden der KWA entpuppten sich bei ihrem einzigartigen Projekt als wahre Göttinnen und Götter. Im Rahmen ihrer Ausbildung starteten die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Fachkraft für Heilerziehung im Museum Quintana in Künzing etwas ganz Besonderes.

Für ihr Römer-Projekt hatten sie vergangenes Jahr den Bayerischen Staatspreis aus den Händen des damaligen Kultusministers Bernd Sibler erhalten. Die engagierten Azubis hatten sich für ihr Projekt das Museum Quintana in Künzing ausgesucht. Keine leichte Aufgabe, die sie aber mit Bravour meisterten. Die Themeninhalte der sieben Stationen hatten sich die Schüler selbst erarbeitet. Seit Oktober beschäftigten sie sich in der Schule und teilweise in ihrer Freizeit mit diesem Projekt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading