Karl Lauterbach ist Gesundheitsminister geworden, weil er den Deutschen anderthalb Jahre lang Corona erklärt hat. Lauterbach forderte meistens eine strenge Seuchenpolitik und er warnte vor schnellen Lockerungen. Und damit behielt er meistens auch recht. Dann gibt es den anderen Lauterbach, den Minister. Er tut das Gegenteil des Mahners. Der Grund für die Janusköpfigkeit des 59-Jährigen ist die FDP.