"Arbeitswelten", wie sie Fritzoffice, der Anbieter von Arbeits- und Lebensräumen, für seine Kunden schafft, brauchen angemessen viel Platz, um wirken zu können.

Dies ist am derzeitigen Standort in der Dr.-Schellerer-Straße in Viechtach nicht mehr möglich, wie Geschäftsführer Stefan Fritz erklärt. Darum zieht die Viechtacher Filiale in das Kollnburger Gewerbegebiet Reichsdorf-Nord, wo sich bereits ein großes Lager sowie über 300 Quadratmeter Ausstellungsfläche befinden. Auch der Verkauf der Gesamtlösungen findet dort bereits seit längerem statt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. März 2018.