Die Zahlen des DIVI-Intensivregisters klingen erst einmal beunruhigend: Zwölf von 14 Intensivbetten im Klinikum Freising sind belegt, sechs davon von Covid-19-Patienten. "Die Lage ist durchaus angespannt", betont Klinikum-Pressesprecher Sascha Alexander, man müsse von Tag zu Tag die Lage neu bewerten.