Kirchroth Hoher Schaden bei Unfall auf der A3

Zu dem Unfall kam es, weil eine junge Autofahrerin allzu forsch in die Autobahn einfuhr. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Am Donnerstagabend hat sich auf der A3 bei Kirchroth ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Menschen verletzt wurden und ein fünfstelliger Sachschaden entstand. 

Am Donnerstag fuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Neutraubling in den Abendstunden an der Anschlussstelle Kirchroth auf die A3 in Fahrtrichtung Regensburg auf. Dabei wechselte sie direkt von der Einfädelungsspur auf die linke Spur und überholte dabei ein Auto auf der rechten Spur. Eine 33-Jährige, die gerade auf der linken Spur unterwegs war, übersah sie jedoch. Die Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Wagen der 23-Jährigen auf, wodurch deren Fahrzeug ins Schleudern kam und gegen das zuvor überholte Auto auf der rechten Spur krachte.

Die 23-Jährige Unfallverursacherin blieb bei dem Unfall unverletzt, die Fahrer der beiden anderen Autos kamen mit den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 60.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading