Mit den Prozessen um die Regensburger Spendenaffäre und die Wahlmanipulation von Geiselhöring gibt es bereits zwei spektakuläre Prozesse aus Niederbayern und der Oberpfalz, die in diesem Jahr fortgesetzt werden. 2019 werden weitere aufseheneregende Fälle aus Ostbayern und dem Rest des Freistaats juristisch aufgearbeitet werden.

Mordfall Sophia: Im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. aus Amberg in der Oberpfalz könnte in diesem Jahr der Mordprozess beginnen. Die 28-Jährige wollte Mitte Juni von Leipzig aus, wo sie studierte, in Richtung Nürnberg trampen. Den Ermittlungen zufolge nahm sie ein Lastwagenfahrer mit - und brachte sie in Oberfranken um. Der Marokkaner wurde in Spanien gefasst, Sophias Leiche dort entdeckt. Spanien lieferte den Tatverdächtigen nach Deutschland aus. Die Staatsanwaltschaft will voraussichtlich im ersten Quartal 2019 Anklage erheben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Januar 2019.