Seit 1999 gibt es die sogenannte Juniorwahl anlässlich von Bundestags-, Landtags- und Europawahlen an deutschen Schulen. Mittlerweile hat sie sich zum deutschlandweit größten Schulprojekt in der politischen Bildung entwickelt. Was sicher auch daran liegt, dass sie den Wahlprozess für junge Menschen realitätsgetreu simuliert: Wie bei der "richtigen" Wahl machen die Jugendlichen ihre Kreuze in einer Wahlkabine, anschließen werden realitätsnah die Stimmen ausgezählt.

Auch in Landshut erfreut sich die Juniorwahl an den teilnehmenden Schulen großer und immer noch zunehmender Beliebtheit.