Sich ins Koma saufen - für manche Jugendliche stand das früher wöchentlich auf dem Programm. Seit der Pandemie hat sich das verändert, die Kaufmännischen Krankenversicherungen vermeldet jetzt sogar, dass der exzessive Alkoholkonsum bei Jugendlichen während der Pandemie so stark zurückgegangen ist wie seit Jahren nicht. In der Regensburger Hedwigsklinik sieht man diese Rechnung skeptisch. Dort landen die heranwachsenden Rauschtrinker aufgrund der Ausrichtung der Klinik am häufigsten.