1.250 Kubikmeter Wasser pro Sekunde: Wenn die Isar diese fast unvorstellbare Menge transportiert, dann ist es ein "Hunderjährliches Hochwasser", ein Hochwasser, das statistisch nur einmal in 100 Jahren stattfindet. Am 3. Juni 1940 war es in Plattling erstmals, seit die Werte erfasst werden soweit. 

Die Isar erreichte einen Abfluss von 1.260 Kubikmeter/Sekunde und die Dämme hielten nicht. Bei einem Isar-Höchststand von 3,98 Meter brachen die Dämme. Und zwar der Reihe nach...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.