Tel Aviv - Die israelische Polizei hat nach eigenen Angaben einen Mann festgenommen, der mit 50 Frauen in einer abgeschotteten Anlage im Zentrum Jerusalems gelebt haben soll. Der etwa 60 Jahre alte Mann soll die Frauen jahrelang in sklavenartigen Zuständen gehalten haben. Demnach sollen sie auch Berufe ausgeübt haben, die er genehmigt habe. Acht Frauen seien festgenommen worden, die dem Mann geholfen haben sollen. Nach einem Bericht der Nachrichtenseite "ynet" handelt es sich bei dem Mann um einen Rabbiner und bei der Gruppe um eine strengreligiöse jüdische Sekte.