Paolo Gentiloni (67) gehört seit Dezember 2019 als EU-Wirtschafts- und Währungskommissar der Kommission Ursula von der Leyen (CDU) an. Der ehemalige Ministerpräsident Italiens (2016 bis 2018) spricht im Interview mit unserer Redaktion über mögliche wirtschaftliche Folgen der vierten Corona-Welle, warum eine Reform der Schuldenregeln notwendig ist und was seine Erwartungen an die neue Bundesregierung sind.