"Do bin i aa scho higfoin": Das bekamen die Bauhofmitarbeiter, die am Freitag Vormittag an den Gleisen in der Driescherstraße den Einbau der Dichtungsprofile vorbereiteten, öfter von Passanten zu hören. Tatsächlich waren die schräg verlaufenden Industriegleise bei der BayWa eine echte Gefahrenstelle für Radler, denn wer die Schienen nicht in einem nahezu rechten Winkel kreuzte, der geriet leicht in die Rille und stürzte.

Immer wieder hatte es Beschwerden gegeben, weil sich Radfahrer beim Sturz verletzt hatten. Nun haben Stadt und Gleisbesitzer Clariant reagiert. Das Unternehmen hat die regelmäßige Wartung der Gleise vorgenommen und sie vermessen, Bauhofleiter Martin Holzner hat Dichtungsprofile besorgt.