In Rekordzeit fertig Impfzentrum Wörth an der Donau ist in Betrieb

Das neue Impfzentrum in Wörth a.d. Donau hat den Betrieb aufgenommen. Im Bild das Personal der Kreisklinik Wörth, die am Kooperationsprojekt mit beteiligt ist: v. li. Dr. med. Wolfgang Sieber, Brigitte Kaps, Stationsleitung, Helga Lausterer, OP-Schwester, und Matthias Schrödinger, Assistenzarzt, sowie Impf-Koordinator Andreas Bauer vom BRK-Kreisverband Regensburg. Foto: Gerhard Högerl

Der Landkreis Regensburg hat ein weiteres Impfzentrum – und zwar in Wörth a.d. Donau – in Betrieb genommen. In Rekordzeit wurde die Logistik dafür auf die Beine gestellt, so dass das Impfzentrum nun drei Wochen früher als geplant an den Start gehen kann. Neben dem Impfzentrum am Landratsamt sowie in Schierling ist Wörth a.d. Donau der dritte Standort im Landkreis.

Bis zu 140 Menschen können in dem Impfzentrum an der Regensburger Straße täglich geimpft werden. Eine direkte Anmeldung für einen Impftermin ist aber nicht möglich, wie das Landratsamt Regensburg mitteilt. Die zu impfenden Personen werden vielmehr grundsätzlich gemäß ihres Priorisierungsgrades und Wohnortes aus der bayernweiten Registrierungsdatei BayIMCO gefiltert und zugewiesen. Ausschlaggebend ist dabei die jeweilige Postleitzahl, das heißt für Bürgerinnen und Bürger aus dem östlichen Landkreis wird das neue Impfzentrum in Wörth zuständig sein. Geimpft wird dort mit den Vakzinen von Biontech/Pfizer und AstraZeneca.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading