Ein bewegtes Leben mit zahlreichen Schicksalsschlägen hat Siegrid Gral, geborene Gerber, mit ihren 84 Lebensjahren hinter sich und trotzdem steckt sie auch heute noch nicht den Kopf in den Sand, vielmehr verrät ihr Gesichtsausdruck Optimismus und Zuversicht und diese beiden Eigenschaften haben ihr im Leben immer wieder auf die Beine geholfen.

In den letzten drei Wochen weilte sie zusammen mit ihrer Tochter Ingrid wieder in ihrer ehemaligen Heimat und traf in dieser Zeit mit vielen Verwandten und Bekannten zusammen. Es waren keine schönen Kinderjahre, als ihre Familie, dazu gehörten neben ihr noch elf Geschwister, aus Schlesien vertrieben wurde.