Hopfenwelt trauert um einen Großen Fritz-Ludwig Schmucker stirbt im Alter von 85 Jahren

Hatte sich der Brauwirtschaft und später der Hopfenforschung verschrieben: Fritz-Ludwig Schmucker (links). Foto: HZ-Archiv

Die Hopfenwelt trauert um Fritz-Ludwig Schmucker, der am vergangenen Sonntag im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Nach über 25-jähriger Tätigkeit als Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes e. V. in München lenkte Schmucker von 2001 bis 2011 die Geschicke der Gesellschaft für Hopfenforschung als deren Geschäftsführer.

"Sein engagierter Einsatz für das bayerische Bier, das Reinheitsgebot und den Bierrohstoff Hopfen war ihm immer mehr als bloß ein Beruf. Es war seine Aufgabe, sein Hobby und zugleich seine Berufung, aus der er die Kraft geschöpft hat, die ihm seine vielfältigen Ämter abverlangten", so Michael Möller, Vorstandsvorsitzender, und Michael König, Geschäftsführer der Gesellschaft für Hopfenforschung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading