A93 bei Hausen/Saalhaupt Umgestürzter Tanklaster sorgt für stundenlange Sperre

Auf der A93 bei Hausen ist am Dienstagvormittag ein Lastwagen umgekippt. Foto: News5/Pieknik

Auf der A93 im Landkreis Kelheim ist am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr ein Tanklastzug umgestürzt. Die Bergung zog sich bis tief in die Nacht hin.

Laut Polizei war der Lastwagen zwischen den Anschlussstellen Hausen und Saalhaupt auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern gekommen und gegen die Mittelleitplanke geprallt. Dadurch riss die Zugvorrichtung ab und der Anhänger samt Tank kippte um. Der Sattelzug selbst rollte noch ein Stück weiter und blieb schließlich an der rechten Leitplanke liegen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt, allerdings gestaltete sich die Bergung des Lastwagens sehr kompliziert. Es wurde zunächst davon ausgegangen, dass der Sattelzug Gefahrgut geladen hatte. Tatsächlich befanden sich in dem Tank aber 21.000 Liter ungefährlicher Vinylleim. Um den Lastwagen bergen zu können, musste der Leim jedoch zuerst aufwendig abgepumpt werden. Die A93 war deswegen stundenlang komplett gesperrt. Ab dem Nachmittag war die Autobahn zumindest in Richtung München wieder befahrbar, komplett freigegeben werden konnte die A93 allerdings erst gegen Mitternacht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 110.000 Euro geschätzt. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading