Großeinsatz in Mitterfels Hoher Schaden nach Stallbrand - keine Tiere verletzt

In Mitterfels hat am Donnerstagabend eine Stallung gebrannt. Foto: Alexander Auer

Eine gewaltige Rauchwolke stand am Donnerstag über Mitterfels: Dort war am frühen Abend eine Stallung in Flammen aufgegangen.

Der Alarm wurde gegen 18 Uhr ausgelöst. Laut ersten Informationen der Polizei war in einer landwirtschaftlichen Halle ein Feuer ausgebrochen. Zum Glück wurden dabei aber weder Menschen noch Tiere verletzt. Auch mehrere Maschinen in der Halle konnten noch rechtzeitig ins Freie gebracht werden. Der entstandene Sachschaden ist trotzdem gewaltig und dürfte laut ersten Schätzungen bei mindestens 150.000 Euro liegen. Aufgrund der Schadenshöhe hat die Kriminalpolizei Straubing die weiteren Ermittlungen übernommen. Laut ersten Erkenntnissen kann ein Fremdverschulden wohl ausgeschlossen werden. Vielmehr dürften vom Eigentümer durchgeführte Arbeiten mit dem Brandausbruch in Zusammenhang stehen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading