Feuerwehreinsatz Brennendes Dachgeschoss im Straubinger Süden

Am Montagabend hat der Speicher des Hochhauses an der Roseggerstraße gebrannt. Foto: Simona Cukerman

Einen großen Feuerwehreinsatz hat am Montagabend der Brand des Speichers eines Hochhauses in der Roseggerstraße ausgelöst. 44 Freiwillige Feuerwehrmänner von den Löschzügen Zentrum, Alburg, Ittling und Kagers waren vor Ort, sowie sämtliche Rettungssanitäter und ein Notarzt.

"Zunächst wurde starker Rauch im Speicher des Hauses gemeldet", sagt Stadtbrandrat Stephan Bachl. Dieser konnte durch die Trupps bestätigt werden. Dann wurde eine Steigleitung gelegt, um das Feuer erfolgreich zu löschen.

Die Bewohner des Hochhauses mussten nicht evakuiert werden. Ermittlungen zum Grund des Brandes am Speicher führt die Polizeiinspektion Straubing durch. Zudem war auch Oberbürgermeister Markus Pannermayr vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu verschaffen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading