Greilsberg "Regional ist das neue Bio"

Wenn Pilze und Würmer im Ackerboden zu finden sind, ist das für Landwirt Thomas Koller ein gutes Zeichen. Foto: Koller

Wenn Landwirt Thomas Koller mit seinen Händen im trocknen Ackerboden wühlt, um gelbe Kartoffelknollen auszubuddeln, achtet er vor allem auf die Bodenbeschaffenheit. Koller gehört zur neuen Generation der Hybrid-Landwirte, die positive Errungenschaften aus beiden Welten - der konventionellen und der ökologischen Landwirtschaft - zusammenbringen.

Über die neue Speisekartoffelernte und deren guten Geschmack freut sich Landwirt Thomas Koller. In den vergangenen Wochen begann die Ernte und die goldgelben Knollen wurden gerodet, handverlesen und feldfrisch abgebpackt. Aufgrund der Trockenheit und der Hitze werde der Ertrag zwar nicht sehr gut sein, glaubt Koller, an der Qualität zweifelt er aber nicht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading