Die Tage in der alten Kirchenburg sind gezählt, nach zehn Jahren verlässt Stadtpfarrer Herbert Mader Bad Kötzting und übernimmt die Seelsorgearbeit in der Pfarrei St. Marien Sulzbach-Rosenberg.

Am heutigen Samstag wird der Geistliche offiziell verabschiedet, Mitte August baut er dann endgültig seine Zelte in der Kurstadt ab. Bei einem Gespräch in Maders Wohnzimmer berichtet der Dekan von gemischten Gefühlen angesichts des neuen Lebensabschnittes.