Seit Jahren befindet sich die "Drachenburg" in einem desolaten Zustand. Nun hat die Stadt Nutzungsuntersagungen gegen Eigentümer und Mieter ausgesprochen. Eine möglicherweise erforderliche Räumung des Gebäudes wird derzeit mit der Polizei abgestimmt.

Zuvor hatte die Fraktion CSU/LM/JL/BfL die Nutzungsuntersagung in einem geharnischten elfseitigen Antrag gefordert und der Stadt erhebliche Versäumnisse im Umgang mit der "Drachenburg" vorgeworfen. Dabei war von einem "Katz-und-Maus-Spiel" zwischen Bauaufsicht und Eigentümern die Rede.

Letztere müssen sich aktuell vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts unter anderem wegen Insolvenzverschleppung, Untreue und vorsätzlichem Bankrott verantworten.