Gäubodenvolksfest Schon mittags auf den Bänken beim "Irlbacher Stammtisch"

Der "Irlbacher Stammtisch" sorgte für Stimmung im Festzelt Krönner. Foto: Stefan Karl

Der "Irlbacher Stammtisch", die Kultsendung des Straubinger Hörfunks, war auch dieses Jahr wieder zu zwei Live-Ausgaben auf dem Gäubodenvolksfest zu Gast. Mehrere tausend Schlager- und Volksmusik-Fans kamen zu Charly Sipmeiers Show, der dieses Mal das Who-Is-Who der Volksmusik-Szene aus dem Zillertal und dem Salzburger Land aufmarschieren ließ.

Auch, wenn es ihn als regelmäßige Sendung im Radio nicht mehr gibt - der "Irlbacher Stammtisch" kann auf eine treue Fangemeinde zählen: Viele der Besucher in den ersten Reihen im Zelt waren extra wegen des Stammtisches nach Straubing aufs Volksfest gekommen. Für Volksmusik-Enthusiasten sei es ein Tag "den man sich rot im Kalender anstreicht", wie es ein Stammtisch-Fan formulierte.

Zum Line-Up, das Charly Sipmeier bei den Live-Ausgaben des Irlbacher Stammtisch aufbot, gehörten Gruppe Let's Fetz, die Fetzigen Tiroler, die Zillertaler Berggranaten und die Lechner Mander. Besonders die Berggranaten sorgten für eine Party-Stimmung, die es zur Mittagsstunde selten im Zelt gibt - in den ersten Reihen wurden die Bierbänke bestiegen und Textzeilen mitgesungen.

Moderator Charly Sipmeier führte mit seiner gewohnt humorvollen Art durchs Programm. Dass es im Vorfeld und bei der Koordination der Band-Auftritte mehrmals spannend geworden war, fiel während der Show nicht auf. Doch natürlich ist auch die sorgfältigste Planung nicht gegen Unwägbarkeiten wie Staus oder Autopannen gefeit - da hilft nur "ruhig bleiben und improvisieren", sagt Stammtisch-Mastermind Charly Sipmeier.

Mehr dazu im Video-Interview!

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading