Im Fall der Diebesserie der sogenannten Schubkarrendiebe kann ein erster "Erfolg" verbucht werden: Laut Oberstaatsanwalt Dr. Markus Riedhammer von der Pressestelle der Staatsanwaltschaft Regensburg sei ein europäischer Haftbefehl gegen den rumänischen Hauptverdächtigen erlassen worden.

Auf diesen hat man vonseiten der Polizei Furth gewartet, um den Verdächtigen festnehmen zu können. Dies war bisher nicht möglich. Insgesamt umfasst die Akte der Schubkarrendiebe laut Vize-PI-Chef Ludwig Kreitl rund 40 Taten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. März 2019.