Furth im Wald Das kleine Gespenst erobert die Waldbühne

Sie haben am Freitagabend die Zuschauer begeistert: die Darsteller des Stücks "Das kleine Gespenst. Foto: Schmatz

Mit der Premiere des Theaterstücks "Das kleine Gespenst" nach einem Kinderbuch von Otfried Preußler aus dem Jahr 1966 wurde am Freitagabend die Saison 2019 auf der Waldbühne eröffnet.

Spielleiter Max Schmatz, der das Stück bearbeitet hat, konnte dazu wieder viele Besucher, die zum Teil schon über Jahrzehnte ein treues Waldbühne-Publikum sind, auf der Freilichtbühne an der Wutzmühle willkommen heißen.

Dann war es so weit, die Darsteller standen im Mittelpunkt - und begeisterten mit ihrer Aufführung die Gäste. Zum Inhalt: Das kleine Gespenst (Andrea Schneider) ist ein liebes Gespenst, das seit jeher auf der Burg Eulenstein haust und mit dem Uhu Schuhu (Andrea Koch) befreundet ist. Jede Nacht um Mitternacht, beim letzten Schlag der Turmuhr zur Geisterstunde, kommt es aus seiner Gespensterkiste heraus. Nur wenn man es ärgert, kann es unangenehm werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading