Die Brauerei Franken Bräu hat wieder verunreinigtes Bier zurückgerufen. Betroffen ist das Pils mit dem Bügelverschluss. Das teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz am Dienstag mit.

Bereits vor zwei Wochen haben Verbraucherschützer vor dem Verzehr des Bieres gewarnt. Darin waren Reste von Reinigungsmitteln gefunden worden. Am Dienstagabend teilte die Brauerei mit, dass sicherheitshalber auch das Pils mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 6. Mai 2020 zurückgerufen wird. Man wolle so eine Gesundheitsgefährdung der Kunden ausschließen. Laut Franken Bräu seien ansonsten keine weiteren Produkte ihres Unternehmens betroffen.