Förderung vom Freistaat 38 Millionen für Arberlandklinik Viechtach

Die Arberlandklinik Viechtach kann sich über eine Förderung des Freistaats freuen. Foto: Arberlandkliniken/Bischoff

Eine überraschende und freudige Botschaft überbrachte Landtagsabgeordneter Max Gibis bei einem Besuch an den Arberlandkliniken im Landkreis Regen den Verantwortlichen. Im Rahmen der Verabschiedung der Jahreskrankenhausbauprogramme 2022 bis 2025 beschloss das bayerische Kabinett in seiner jüngsten Sitzung die frühzeitige Einplanung und damit finanzielle Förderung des vierten und letzten Bauabschnitts der Modernisierung und Erweiterung der Arberlandklinik Viechtach.

„Unsere Bemühungen, die Notwendigkeit dieses Projekts den Verantwortlichen auf Landesebene zu verdeutlichen, haben sich gelohnt. Der Freistaat Bayern wird sich mit aktuell mindestens 38,23 Mio. Euro an der Maßnahme beteiligen und den Landkreis Regen damit finanziell erheblich entlasten“ freut sich Max Gibis in einer Pressemitteilung der Arberlandklinik.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading