In diesem Jahr wird heimischer Honig noch kostbarer sein als ohnehin schon, denn die Ernte fällt gering aus. "2021 war ein schlechtes Honigjahr", sagt Josef Engl, Vorsitzender des Bienenzuchtvereins. Das liege aber nicht daran, dass die Bienen nicht fleißig gewesen wären.

Auch wenn es in manchen Regionen bei einigen Honigarten auch gute Erträge gab, ist das Gesamtbild eher düster: "Hauptsächlich liegt es am Wetter", sagt Engl. Seit 38 Jahren hat der Hobby-Imker, wie sich Engl selbst nennt, mit Bienen zu tun. Knapp zehn Völker besitzt er, in denen sich im Sommer je bis zu 50.000 Bienen befinden.