Die Erleichterung war Bürgermeisterin Heike Fries in der Falkensteiner Marktgemeinderatssitzung am Donnerstagabend deutlich anzumerken: Kurz versagte ihr vor freudiger Erregung die Stimme. Jahrelang, sagte sie, habe man hingearbeitet, viel Zeit hineingesteckt. Jetzt könne man sagen, man habe einen Interessenten für den Schröttinger Bräu gefunden.