Essenbach/Ohu Frau soll Feuer nahe Kernkraftwerk gelegt haben

Eine Frau aus Simbach am Inn soll außerhalb des Kernkraftwerks Isar ein Feuer gelegt haben. Warum, ist noch unklar. Foto: KKI

Eine 46-jährige Frau aus Simbach am Inn soll laut Polizeibericht vorsätzlich einen Brand außerhalb des umzäunten Bereichs des Kernkraftwerks Isar (KKI) am Dienstag gegen 20.15 Uhr gelegt haben. Die Werksfeuerwehr konnte das Feuer auf der Grünfläche schnell löschen. Die Kriminialpolizei Landshut ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung. 

Die 46-jährige Frau wurde von der Werksfeuerwehr festgehalten, bis die Beamten des Polizeipräsidiums Niederbayern eintraf. Weshalb die Frau die Grünfläche in Brand steckte, ist noch unklar. Bei ihr wurde ein Benzinkanister sowie ein Gasbrenner sichergestellt. Der Schaden wird auf rund 50 Euro beziffert. Einen politischen Hintergrund schließen die Ermittler aus.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading