Erneuerung der A92 Ab Montag Baustelle zwischen Moosburg-Nord und Landshut-West

Im Sommer/Herbst 2021 liefen die Vorbereitungen auf der A92. Foto: Matthias Sedlmeier

Ab Montag, 7. Februar, beginnt die Bauphase 1a des Erhaltungsabschnitts zwischen Moosburg-Nord und Landshut-West mit dem Aufbau der Baustellenverkehrsführung. Anschließend starten am Montag, 14. Februar, die ersten Baumaßnahmen mit dem Rückschnitt der Brückenkappen. Das teilt die Autobahn GmbH des Bundes mit.

Im nächsten Schritt erfolgt zwischen Ende Januar und Ende März in der Bauphase 1b der Umbau der Verkehrsführung, um in einer Inselbaustelle den Mittelstreifen umzubauen. Beim Auf- und Umbau der Baustellenverkehrsführungen wird darauf geachtet, dass unvermeidbare Spursperrungen möglichst nachts und außerhalb der Hauptverkehrszeiten durchgeführt werden.

Bis Ende 2023 werden in dem aktuellen Erhaltungsabschnitt zwischen Moosburg-Nord und Landshut-West auf einer Länge von rund sechs Kilometern die Fahrbahnen in beiden Fahrtrichtungen und sechs Unterführungen grundlegend erneuert. Im Jahr 2021 wurden umfangreiche Vorarbeiten ausgeführt, damit während der Hauptbauarbeiten in den Jahren 2022 und 2023 die vorhandenen vier Fahrspuren auch während der Bauarbeiten zur Verfügung gestellt werden können. Für die Vorarbeiten musste ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden.

Altersbedingte Schäden

Die Bundesautobahn A92 erreicht das Ende ihrer Lebensdauer, so dass sich altersbedingte Schäden an den Fahrbahnen häufen. Die Autobahn wird daher zwischen Freising-Ost und Dingolfing-Ost auf ganzer Länge grundhaft erneuert. Während im Bereich westlich von Moosburg die vorhandene Fahrbahnbreite der Autobahn für eine Baustellenverkehrsführung mit vier Fahrspuren ausreichend war, wurde die Fahrbahnbreite im östlichen Bereich beim damaligen Bau der Autobahn schmäler ausgeführt. Daher muss die Autobahn vor den eigentlichen Erneuerungsarbeiten zunächst jeweils baulich angepasst werden – für das erforderliche Baurecht müssen Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden.

Die Planfeststellungsunterlagen für noch ausstehenden sechs Erhaltungsabschnitte zwischen Landshut-Wests und Dingolfing-Ost werden derzeit vorbereitet. Die Antragsstellung zur Durchführung der Planfeststellungsverfahren bei der Regierung von Niederbayern ist schrittweise bis Ende des Jahres geplant.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading