Rauch über Ergolding Enormer Sachschaden nach Brand in Autohaus

Wegen des Feuers kommt es aktuell zu starker Rauchentwicklung. Foto: K.M.

Am Sonntagvormittag ist in Ergolding im Landkreis Landshut ein Autohaus in der Moosfeldstraße in Brand geraten. Am frühen Nachmittag war der Brand gelöscht und das massive Ausmaß des entstandenen Schadens wurde deutlich.

Laut Polizei brach der Brand wohl kurz nach 10 Uhr aus. Durch die Flammen kam es zu starker Rauchentwicklung. Die eingesetzten Feuerwehren aus der Umgebung konnten ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindern. Die Werkstatt, die darin untergestellten Fahrzeuge und eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage wurden jedoch schwer beschädigt oder zerstört. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von etwa 500.000 Euro aus. 

Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich glücklicherweise niemand im Autohaus, so dass keine Verletzten zu beklagen waren. Gegen 12.40 gab die Polizei bekannt, dass die Flammen gelöscht seien. Aktuell laufen noch Nachlöscharbeiten. Neben den Beamten der Polizei waren 165 Feuerwehrleute und 15 Mitarbeiter des Rettungsdiensts im Einsatz. 

Der Brand war offenbar im Bereich der Autowerkstatt ausgebrochen, die Ursache ist noch unklar. Die weiteren Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei Landshut übernommen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading