Einsatz in Passau Polizisten retten 59-Jährigem das Leben

In Passau konnte durch Zusammenwirken von Polizei und Rettungskräften ein 59-Jähriger gerettet werden. (Symbolbild) Foto: Andreas Reichelt

Am Donnerstag haben Polizeibeamte in Passau durch ihr beherztes Eingreifen einem 59-Jährigen das Leben gerettet.

Gegen 6.20 Uhr bildete sich laut Polizeibericht auf der Regensburger Straße, kurz vor der Ampelanlage zur Schanzlbrücke, ein Stau. Zufällig waren Streifen der Passauer Kripo vor Ort und fanden als Ursache für die Verkehrsbehinderung einen Mann, der regungslos in seinem Wagen saß. Er war nicht ansprechbar. 

Geistesgegenwärtig leiteten die Beamten Reanimationsmaßnahmen ein und riefen Rettungswagen und Notarzt. Unterstützt wurden sie auch von einer Streife der Bundespolizei. Unter laufenden Wiederbelebungsmaßnahmen konnte der Mann schließlich durch die Rettungskräfte in ein Klinikum gebracht werden.

Ein behandelnder Arzt gab zu Protokoll, dass die Überlebenschancen des 59-Jährigen durch das schnelle und beherzte Handeln der Polizisten deutlich erhöht werden konnten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading