Einsatz bei Ergoldsbach Auto prallt gegen Mittelleitplanke

, aktualisiert am 11.05.2022 - 09:06 Uhr
Bei dem Unfall am Dienstagmorgen wurde laut Polizei eine Person verletzt. Foto: Feuerwehr Ergoldsbach

Am Dienstagmorgen ist auf der B15neu bei Ergoldsbach ein 26-Jähriger mit seinem Auto zwischen Ergoldsbach und Neufahrn in Fahrtrichtung Regensburg gegen die Mittelleitplanke geprallt. Der Mann wurde verletzt. 

Der Unfall hatte sich gegen 7 Uhr ereignet. Durch den Aufprall wurde der Motorblock des Fiat Punto herausgerissen. Das Fahrzeug blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen, der gesperrt werden musste. Ein Stau war die Folge. 

Der 26-Jährige aus Waldkraiburg musste ins Krankenhaus. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Warum es zu dem Unfall gekommen war, ist laut Polizeibericht unklar. 

Kurz nachdem die Polizei an der Stelle eingetroffen war, kam es noch zu einem weiteren Unfall. Eine Beamtin der Autobahnpolizeistation Wörth an der Isar hatte die Absicherung mittels Blinklichter und Pylonen aufgebaut. Unmittelbar darauf näherte sich der 62-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus dem Landkreis Landshut. Er erkannte die Absicherung zu spät.

Er überfuhr einen Teil der Absicherung. Die Polizeibeamtin konnte gerade noch zur Seite springen. Am Absperrmaterial entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.250 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wird eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige erstattet.

Die Feuerwehren aus Ergoldsbach und Hohenthann waren zur Absicherung der Unfallstelle und zum Binden auslaufender Betriebsstoffen vor Ort im Einsatz. 

Gegen 8.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. Nach der Unfallaufnahme musste die Autobahnmeisterei die Fahrbahn reinigen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading