Ein Weg durch die Krise Noch läuft es

Noch läuft die Produktion bei der Firma Ensinger in Cham: ein Mitarbeiter im Bereich der Fertigung von Isolierprofilen für die Wärmedämmung von Fenstern, Türen und Fassaden. Foto: Ensinger

Wie bringe ich meine Firma und meine Mitarbeiter durch diese Krise? Vor dieser Frage stehen derzeit wohl die meisten Betriebe im Landkreis Cham. Wir haben nachgefragt, wie mittelständische Unternehmen in der Region mit den Veränderungen durch die Corona-Pandemie umgehen und welche Möglichkeiten sie ihren Arbeitnehmern in den nächsten Wochen bieten können. Gemeinsam haben sie alle eins: Keiner weiß genau, wie sich die Situation entwickelt und ob die Gegebenheiten nächste Woche völlig anders sind. Es ist ein dynamischer Prozess - mit unbestimmtem Ausgang. Eine Momentaufnahme.

Noch läuft die Produktion in vollem Umfang bei der Firma Ensinger, die immerhin 600 Mitarbeiter in Cham beschäftigt - das Unternehmen ist lieferfähig und es gibt kaum Engpässe. "Wie lange die recht gute Auftragslage noch anhält, wissen wir nicht" sagt Unternehmenssprecher Jörg Franke. An erster Stelle stehe für das Unternehmen jetzt die Gesundheit der Mitarbeiter. "Schutz- und Hygienemaßnahmen haben oberste Priorität", so Franke. Daher wurden die Produktion und die unterstützenden Bereiche in den letzten Tagen reorganisiert, so dass die räumlichen Abstände eingehalten werden können. Die Zellenbildung in der Fertigung und die Nutzung elektronischer Kommunikationsmittel macht es möglich, Kontakte weitgehend zu vermeiden. Bei Verdachts- und Infektionsfällen trifft Ensinger die vom Robert-Koch-Institut und den Gesundheitsämtern empfohlenen Schutz- und Quarantänemaßnahmen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading