Drei Meistertrikots für den EHC-Nachwuchs Trevor Gallant: "Ich vermisse Straubing"

Trevor Gallant war Topscorer der Straubing Tigers in der Aufstiegssaison 2005/06. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Saison 2005/06 wird immer eine der bedeutendsten in der Geschichte der Straubing Tigers sein. In einer packenden Finalserie gegen Bremerhaven sicherten sich die Niederbayern damals den Titel und schafften damit den Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga (DEL). Bis heute spielen die Tigers in der höchsten deutschen Spielklasse. Im idowa-Interview erinnert sich der damalige Topscorer Trevor Gallant an die Zeit.

Herr Gallant, Sie haben von 2004 bis 2008 vier Saisons für die Straubing Tigers gespielt. Welche Erinnerungen haben Sie an diese Zeit?
Trevor Gallant: Wundervolle Erinnerungen. Die Leute und Fans haben mich wirklich super behandelt. Auch in der Mannschaft waren großartige Jungs, mit denen ich gerne zusammengespielt habe. Die Mitarbeiter rund um das Team waren ebenfalls sehr nett. Um es kurz zu fassen: Ich vermisse Straubing.

Welche Gedanken kommen Ihnen bei der Stadt Straubing?
Gallant: Nur gute. Straubing ist eine tolle Stadt mit vielen Möglichkeiten. Man lebt gerne dort. Ich denke, für mich wird sich Straubing immer wie meine zweite Heimat anfühlen.

2006 gelang den Tigers mit Ihnen als Topscorer der Aufstieg. Was hat das Team damals ausgezeichnet?
Gallant: Ich erinnere mich, dass wir im Jahr davor schwierige Playoffs hatten. Aber wir haben nie aufgegeben, immer an uns als Team geglaubt und so die Meisterschaft geholt. Für mich war das sehr speziell, ein großartiger Moment in meiner Karriere. Die ganze Stadt hat sich mit uns gefreut.

Hier geht's zur Versteigerung: Drei Meistertrikots für den EHC-Nachwuchs

Die Tigers spielen inzwischen ihre elfte Saison in der Deutschen Eishockey Liga. Hätten Sie das beim Aufstieg für möglich gehalten?
Gallant: Ja, ich dachte das schon. Es waren die richtigen Leute in den verantwortlichen Positionen und das macht den Unterschied. Sie haben tolle Arbeit geleistet, um einen kleinen Standort so lange in der ersten Liga zu halten. Ich wünsche ihnen, dass noch viele weitere Jahre in der DEL folgen.

Informieren Sie sich immer noch über die Tigers?
Gallant: Ja. Ich schaue online, was passiert und habe noch immer Kontakt zu Billy Trew und einigen anderen vom damaligen Team.

Was machen Sie inzwischen beruflich?
Gallant: Ich bin weiter im Eishockey tätig. Ich habe eine Trainingsschule names "TAG Hockey" und scoute für eine Mannschaft aus der Ontario Hockey League, eine der drei großen kanadischen Juniorenligen. Und ich coache ich meinen jüngsten Sohn, der in Deutschland geboren wurde und mittlerweile 12 Jahre alt ist.

Wir versteigern aktuell Ihr Meistertrikot von 2006 zu Gunsten des Nachwuchses des EHC Straubing. Wie wichtig ist es Ihrer Meinung nach, dass Clubs viel Wert auf Jugendarbeit legen?
Gallant: Für mich ist Jugendarbeit alles, um etwas zurückzugeben. Wir alle haben die Verpflichtung, anderen etwas zu geben, gerade Kindern. Wir alle müssen uns um die Jugend kümmern. Irgendwann stehen sie auf eigenen Beinen, deshalb müssen wir sie führen und ihnen zeigen, dass wir uns um sie kümmern.

Info: Das Straubinger Tagblatt und idowa.de versteigern in Kooperation mit der Eishockey NEWS die originalen Meistertrikots von 2006 von Trevor Gallant, Aaron Fox und Calvin Elfring, getragen im Aufstiegsspiel in Bremerhaven. Der Erlös wird an den Nachwuchs des EHC Straubing gespendet. Wollen Sie eines der Trikots erwerben, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Trikot Gallant", "Trkot Fox" oder "Trikot Elfring" an tigerstrikots@idowa.de Mehr Informationen zur Aktion finden Sie hier.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos