Dreharbeiten in Niederbayern Eberhofer-Team sucht "XXL-Laiendarstellerin" für nächsten Film

Statt Verbrechern sucht der Eberhofer aktuell nach Verstärkung: Für die Dreharbeiten zum nächsten Film der Reihe können sich bis 30. Juni Laienschauspielerinnen bewerben. Foto: Constantin Film Verleih GmbH / Bernd Schuller

Er gilt als "bayerischer James Bond" und lockt die Zuschauer in Scharen in die Kinosäle: Wer wollte da nicht schon einmal selbst in den beliebten "Eberhofer"-Krimis mitspielen? Ausdrucksstarken Frauen, die mit Körperfülle und Dialekt punkten können, bietet sich nun diese Gelegenheit. 

Wie das Filmteam der Produktionsfirma Constantin mitteilte, wird aktuell eine "XXL-Laiendarstellerin" für den nächsten Film der Reihe gesucht. Sie soll die Besitzerin eines Lottoladens in Niederkaltenkirchen verkörpern. "Mutter eines erwachsenen Sohnes und in ihrer bayerischen Art schlagfertig und selbstbewusst" - so beschreibt das Eberhofer-Team die Rolle.

Bewerberinnen sollten zwischen 35 und 45 Jahre alt, charismatisch und sehr füllig sein. Wichtig ist außerdem, dass sie bayerischen Dialekt sprechen. Dreh-Erfahrung ist dagegen keine Voraussetzung, Talent und Spaß an der Schauspielerei reichen aus. 

Die Dreharbeiten finden im September und Oktober in Niederbayern statt, in diesem Zeitraum wird es voraussichtlich zwei Drehtage für die Rolle geben. Kandidatinnen, die die Anforderungen erfüllen und schon immer beim "Eberhofer" mitspielen wollten, können sich per Mail an casting.eberhofer@constantin.film bewerben. Die Mail sollte ein Foto und ein kurzes Vorstellungsvideo enthalten. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2021. 

Der bislang jüngste Teil der Filmreihe, das "Kaiserschmarrndrama", ist wegen der Corona-Pandemie noch nicht im Kino angelaufen. Als neuer Starttermin ist aktuell der 5. August geplant

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading