Bei der SpVgg Osterhofen, einem ambitionierten Aufsteiger in die Landesliga Mitte, änderte sich vor zwei Wochen schlagartig alles. Nach internen Streitigkeiten warf der Sportliche Leiter und Trainer Josef Holler (44) der Grün-Weißen das Handtuch. Sein gleichberechtigter Partner Martin Oslislo (43) will die Saison noch zu Ende bringen, hat aber im Moment keine Mannschaft. Die Spieler befinden sich im Streik. Vergangene Woche traten sie zum Heimspiel gegen den SV Neukirchen beim Heiligen Blut nicht an. Ob Osterhofens Mannschaft in dieser Spielzeit überhaupt noch einmal aufläuft, ist laut Kapitän Alexander Heindl offen. Am Samstag steht das Spiel beim Vorletzten ASV Burglengenfeld an